Rückblick auf den "Weihnachtsweg" in der Pfarrei Wolsfeld

In verschiedenen Straßen waren ab dem 1. Dezember, alle zwei/drei Tage, 10 verschiedene Darstellungen der WEIHNACHTSGESCHICHTE zu sehen. Alle Szenenbilder waren aus einfachen Teilen anschaulich gestaltet. Dazu gab es den passenden Bibeltext diesmal in kindgerechter Sprache und einen adventlichen Impuls, der in einer Box zum Mitnehmen bereit lag. Der Weg endete am 24.12. an der Krippe mitten im Dorf am „Ähnischplatz“, wo die alte Hofkapelle steht. Dort wurde „die Geburt Jesu – das Geschehen dieser besonderen Nacht“ mit einem „Wortgottesdienst unter freiem Himmel“ (mit Einhaltung der Coronabestimmungen) gefeiert. Mitwirkende dieser Feier waren die Bläsergruppe des Musikvereins, eine Gesangsgruppe des Kirchenchores, die Ministranten der Pfarrei und der Pfarrgemeinderat Wolsfeld. Verantwortlich für den Adventsweg waren Angelika Bayerschen und Sandra Hoffmann (Vorsitzende PGR). 

                      
01.12. Maria und Josef Zuhause                                        03.12. Der Engel besucht Maria                                       05.12. Aufforderung zur Volkszählung

                         1012_Hirten_bei_der_Arbeit.jpg                            
08.12. Maria u. Josef auf dem Weg nach Bethlehem            10.12. Hirten bei der Arbeit                      13.12. Maria und Josef finden keine Herberge

                                          
15.12. Maria u. Josef finden im Stall Zuflucht                     17.12. Engel besuchen die Hirten              20.12. Die 3 Weisen aus dem Morgenland

                               
24.12. Geburt Jesu                                                            Bläsergruppe der Musikvereins beim Wortgottesdienst unter freiem Himmel            

  • Aufrufe: 1687

Rückblick: Nikolaus-statt Martinsverlosung

Da die traditionelle Verlosung der Grundschule Wolsfeld beim Martinsumzug wegen der Coronapandemie im vergangenen November nicht stattfinden konnte, haben die Messdiener der Pfarrei Wolsfeld, zusammen mit dem Förderverein der Grundschule statt der St. Martinsverlosung eine „Nikolausverlosung auf Bestellung“ durchgeführt. Der Verkauf der Lose erbrachte einen Erlös von 550,00 €. Die Spendenübergabe erfolgt, wenn die Coronalage es zulässt. 

  • Aufrufe: 1307
Copyright © 2024 Pfarreiengemeinschaft Irrel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.