Firmung 2019

In diesem Jahr würde turnusgemäß in den Pfarreien Alsdorf, Bollendorf, Eisenach, Ernzen, Ferschweiler, Holsthum, Irrel und Wallendorf wieder eine Firmung stattfindet. Infolge des Wegganges von Pfr. Monshausen sowie der anstehenden Veränderungen in unserer Pfarreiengemeinschaft war es daher nicht möglich, die Planungen und die entsprechenden Vorbereitungen hierfür zu treffen. Aus diesem Grunde wird in den genannten Orten die Firmung dieses Jahr ausgesetzt. Der nächste Firmtermin wird dann 2021 sein. Zu dieser werden die Jugendlichen, die dann 15 Jahre oder älter sein werden, rechtzeitig eingeladen.

Schon bei der letzten Firmung 2017 war es zu einer Änderung in der Firmvorbereitung gekommen. Damals wurde beschlossen, dass die Pfarrorte Dockendorf, Meckel, Messerich und Wolsfeld ein neues Konzept erarbeiten für ältere Firmlinge (15 Jahre und älter). Dieses Modell wird zur Zeit schon durchgeführt. Auf Grund der gemachten Erfahrungen sollte dann beraten werden, ob nicht auch die übrigen Pfarreien unserer Gemeinschaft dem neuen Modell folgen.
Inzwischen aber haben alle anderen Pfarreiengemeinschaften unseres Noch-Dekanates Bitburg sich dazu entschieden, bis 2021 die Anhebung des Firmalters auf 15 bzw. 16 Jahre vorzunehmen. Da wir aber mit diesen Orten spätestens zum 01. Januar 2022 zu einer sogenannten „Pfarrei der Zukunft“ (PdZ) zusammengelegt werden, ist es sinnvoll, sich dieser Entwicklung, die im Übrigen auch von den Bischöfen gefördert wird, anzuschließen. Zumal es schon jetzt absehbar ist, dass es nach der Zusammenlegung wohl auf jeden Fall zur Vereinheitlichung kommen wird, ob gewollt oder nicht.
Auch diese Tatsachen und Überlegungen haben uns daher veranlasst, diese ursprünglich nicht geplante Änderung kurzfristig durchzuführen. Wir bitten alle betroffenen Firmlinge und ihre Familien um Verständnis für diese Entscheidung, die zu treffen uns nicht leicht gefallen ist.
Nun noch ein persönliches Wort zum augenblicklichen Stand der Firmvorbereitung im Bereich Wolsfeld. Da auf Grund des höher gesetzten Alters nun andere Möglichkeiten der Vorbereitung bestehen, wurden diese auch von dem Katechetenteam angeboten. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit zu einer gemeinsamen mehrtägigen Vorbereitung in Taizé. Dieses und das Alternativangebot, ein Wochenende in Vallendar, wurden von den Firmlingen begeistert angenommen. Die erste Veranstaltung in Vallendar hat allen Teilnehmern, Firmlingen wie Katecheten, große Freude bereitet und sehr gut gefallen und gut getan. Ich bin zuversichtlich, dass alle, die sich auf diese Änderungen offen einlassen, entsprechende positive Erfahrungen machen werden, und ihnen neue Möglichkeiten eröffnet werden, sich altersgemäß mit den Fragen unseres Glauben zu beschäftigen und Wege zu finden, diesen zeitgemäß zu leben.

Für das Seelsorgeteam: Pfarrer Frank-Oliver Hahn

 

 

Firmung

  • Gelesen: 73
Copyright © 2019 Pfarreiengemeinschaft Irrel. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.